Frei von Gluten, Marmelade, Süßes, Selbstgemacht & Mitgebracht, Weihnachten
Schreibe einen Kommentar

Weihnachtliches Glühweingelee – selbstgemacht und mitgebracht

Glühweingelee

Das ideale Mitbringsel für liebe Freunde und die Familie, wenn eine Einladung in der Vorweihnachtszeit ansteht. Einfach ein schönes Band um das Glas binden, mit einem Zweiglein Grün dekorieren und vielleicht noch einen Homemade Aufkleber anbringen und schwupps, ist ein sehr persönliches Geschenk fertig.


 

Glühweingelee-5

Für alle X-mas Junkies, die nicht genug kriegen können von der vorweihnachtlichen Stimmung, gibt es hier und jetzt das süffige Rezept für ein Glühweingelee. Das ist pures Weihnachtsmarkt-Feeling schon zum Frühstück. Beim Öffnen des Glases duftet es unwiderstehlich nach Wein und Gewürzen und geschmacklich, ist ein Gelee aus selbst gemachtem Glühwein, etwas ganz Besonderes.

Glühweingelee-2

Ihr könnt das Rezept, für die ganz Eiligen unter euch, natürlich auch aus fertig gekauftem Glühwein machen. Aber glaubt mir, es lohnt sich für den guten Geschmack, den Wein mit Gewürzen, Orangen und Zitronen selbst anzusetzen.

Glühweingelee-4

Bereitet doch einfach die doppelte Menge Glühwein zu, macht in die eine Hälfte noch Zucker mit rein und füllt den Wein in eine saubere Flasche um. Schon könnt ihr mit Gästen (oder auch alleine), euren selbst gemachten Glühwein süffeln. Für eine alkoholfreie Version, lasst ihr den Wein weg und verwendet nur die entsprechende Menge vom roten Traubensaft.

Aus der anderen Hälfte kocht ihr dann das Gelee…und jetzt folgt das Rezept!

Glühweingelee zwei Gläser mit Gewürzen

 

Zutaten Glühweingelee:
  • 0,5 Liter kräftigen, trockenen Rotwein z.B. Pinot Noir, Merlot, Spätburgunder…
  • 250 ml roten Traubensaft
  • 500 g Gelierzucker 2:1 glutenfrei
  • 5 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 3 Sternanis
  • 6 Zimtblüten
  • 1 Prise Lebkuchengewürz
  • 1 Zitrone  und 1 halbe Orange, deren Schalen zum Verzehr geeignet sind
  • 6-8 sterilisierte Gläser mit Schraubverschluss oder Weckgläser – dafür die Gläser und Deckel spülen, dann bei 90 °C für 15 Minuten in den Ofen geben, noch heiß befüllen

Glühweingelee mit Gewürzen

Glühweingelee im Moos

Zubereitung Glühweingelee:
 
  1. Wein und Saft in einen nicht zu kleinen Topf geben (sonst kocht es über oder spritzt raus), die Gewürze in einen Teebeutel packen und zubinden (so lassen sie sich später ganz einfach entfernen). In das Wein-Saft-Gemisch legen. Lebkuchengewürz unterrühren.
  2. Im Topf bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Die halbe Orange in Scheiben schneiden und zugeben. Eine Scheibe der Zitrone zufügen. Vom Rest den Saft auspressen.
  3. Herd ausschalten, abdecken und 2h ziehen lassen. Danach den Gewürzbeutel und die Früchte entfernen. Den Saft der Fruchtscheiben noch mit in den Topf pressen.
  4. Jetzt den Gelierzucker und den Zitronensaft unter Rühren zugeben, dabei langsam aufkochen lassen. Nach Packungsanweisung (bei mir 4 Minuten) stark kochen lassen, immer rühren, dann die Gelierprobe machen. Gebt ein wenig Saft auf einen kleinen Teller und lasst ihn eine Minute abkühlen. Wird er fest, ist das Gelee fertig zum Abfüllen. Ansonsten nochmal 1-2 Minuten kochen lassen.
  5. Die Gläser aus dem Ofen holen, die Masse vom Topf in ein hitzebeständiges Gießgefäß umfüllen, oder einen Trichter verwenden (dann kleckert ihr euch nicht die Gläser voll). Die Gläser bis zum Rand vollmachen. Deckel aufsetzen und gut verschließen. Vorsicht bitte, alles sehr heiß! Ein Geschirrtuch hilft die Hände nicht zu verbrennen.
  6. Jetzt lasst ihr die Gläser einfach über Nacht stehen, das Gelee wird beim Abkühlen fest. Es hält sich jetzt kühl und dunkel gelagert, mindestens ein ganzes Jahr.

Eine schöne Adventszeit…mit glutenfreiem Genuß schon zum Frühstück!

Glühweingelee Nahaufnahme im Moss

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.