Frei von Gluten, Frei von Laktose, Fructosearm, Hauptspeise, Herzhaft, Kochen, Low-Carb, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Chicken-Quinoa Bowl mit Minze-Pesto

 

Bowl mit Chicken, Spinat, Aubergine und Minzpesto

Eigentlich laufe ich ja nicht jedem Food-Trend hinterher, aber manchmal ist ein Food-Trend ja auch nur ein neues Wort für altbekanntes und daher zwar ein Trend, aber nichts wirklich neues. Wie gerade beim allseits beliebten Bowl-Food, anstatt von einem Teller, isst man jetzt aus einer Schale!

Frontaufnahme Bowl

Menschen die viel kochen und gerne schön anrichten, wozu auch ich gehöre, machen das schon immer so. Mal sieht es eben schön auf einem Teller drapiert aus und ein anderes Mal besser in einem Schälchen.

Viel interessanter an meinem Bowl-Food heute, finde ich die Zusammenstellung der Zutaten, die spontan aus dem was weg musste und dem, was die Gemüseabteilung am Freitag gerade angeboten hat, enstanden ist.

Daher gibt es heute mal ein Minze-Cashewkern-Pesto. Minze hatte ich noch vom Sylvester-Cocktail übrig…

Minze Nahaufnahme

…und die Cashew-Kerne waren noch im Vorratsschrank und mussten weg.

Ein Minzpesto hatte ich bisher noch nicht zubereitet, daher war ich selbst auf das Ergebnis gespannt und ich darf euch verraten, es schmeckt wirklich sehr lecker, schön frisch und aromatisch. Es gibt den Zutaten im Bowl die spannende Würze und macht die Kombination geschmacklich sehr interessant.

Wer zum neuen Jahr, eine noch figur-freundlichere Variante des Chicken-Bowls bevorzugt, lässt das Pesto weg und nimmt statt dessen ein schlankes Minze-Joghurt. Das einfache Rezept dazu, habe ich euch unten auch mit angegeben.

Minzepesto mit Cashew Nüssen

 


Dann lief mir im Supermarkt, dieses wunderschöne, schlangenförmige Gemüse über den Weg, japanische Aubergine wird es genannt. Ich liebe sie schon allein wegen der Farbe, jedem Food-Fotografen kommen da sofort tolle Bilder in den Kopf.

Japanische Aubergine

Geschmacklich sind sie auch etwas intensiver als die „nomalen“ Auberginen und sie haben eine angenehm dünne Haut, was mir sehr sympathisch ist. Sie lassen sich natürlich auch wunderbar in feine Scheibchen schneiden, was mir lieber ist, als die Würfel oder die dagegen doch riesigen Scheiben der dicken Auberginen.

 

Ausschnitt Chicken Bowl

Wählt keine allzu große Bowl, früher Schale genannt, aus. Damit es nett aussieht, sollten die Zutaten schon etwas über den Rand reichen, oder ihr müsst eine Riesenportion einfüllen. Beim Bowl-Food werden die Zutaten auch nicht vermischt, sondern alles separat eingefüllt, das erst gibt ja den optischen Kick.

Chicken Bowl Pesto im Hintergrund

Wir haben die Portion, wie beim Bowl-Food gedacht, nur mit einer Gabel bewaffnet gemütlich auf der Couch, mit einem Gläschen Wein gekrönt, genossen und ich muss sagen, so ein Food-Trend ist vielleicht doch gar nicht so übel…!

Nahaufnahme japanische Auberginen

Hier kommt das Rezept für 2 Personen:

Zutaten Bowl:
  • 150 g Bio Quinoa glutenfrei
  • Wasser gesalzen, Gemüse-oder Hühnerbrühe, Menge nach Packungsanweisung
  • 200 g Hühnerbrust
  • 100 g Babyspinat
  • 3-4 japanische Auberginen in Scheibchen oder eine normale Aubergine gewürfelt
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zutaten und Zubereitung Pesto:
  • 30 g abgezupfte Minzeblätter
  • 1/2 Knoblauchzehe gewürfelt
  • 50 g Parmesan (ist laktosefrei)
  • 40 g Cashew-Kerne
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Spritzer frischer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

...alles, außer Gewürze, in einem hohen und schmalen Gefäß mit einem Schneidstab fein pürieren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

Zutaten und Zubereitung Minzejoghurt: 
(figurfreundliche Alternative zum Pesto)
  • 150 g Joghurt natur laktosefrei
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • eine Handvoll gehackte Minzeblätter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

…einfach alles in einer Schüssel mischen und 1 h oder so ziehen lassen!

Zubereitung:
  1. Die Flüssigkeit aufkochen und Quinoa nach Packungsanweisung darin gar kochen.
  2. Die Hühnerbrust in einer Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten 3-5 Minuten, je nach Dicke, anbraten. Nicht zu lange braten, sonst wird das Fleisch schnell trocken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. In einer anderen Pfanne inzwischen die Auberginenscheiben in Olivenöl von jeder Seite hellbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, in ein Gefäß umfüllen und warm halten.
  4. Den Spinat waschen, trocknen und in der gleichen Pfanne mit wenig Olivenöl und der gepressten halben Knoblauchzehe nur kurz andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die gebratene Hühnerbrust in Scheiben schneiden. Quinoa in die zwei (nicht zu großen) Bowls füllen und das Gemüse darauf anrichten. Das Huhn darauf drapieren und etwas vom Pesto oder Joghurt darüber geben...fertig!

Trendiger, glutenfreier Genuss…ohne Einschränkungen!

Pesto zubereiten

Pesto pürieren

Quinoa kochen

Quino kochen

Gebratenes Huhn

Huhn anbraten

Auberginen in Scheiben

Auberginen schneiden

gedünsteter Spinat

Spinat kurz andünsten

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.