Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Rezepte, Süße Kleinigkeiten, Süßes, Selbstgemacht & Mitgebracht, Weihnachten
Kommentare 2

Amaretti – Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Amaretti glutenfrei

Amaretti kann man nur zu Weihnachten backen, muss man aber nicht, da sie das ganze Jahr über ein Genuss sind.

Amaretti - Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Amaretti backe ich im Advent mal mit Zimt verfeinert, mal ganz pur. Sie passen wunderbar zu dieser Jahreszeit, denn durch den hohen Mandelanteil schmecken sie lecker nach Marzipan. Natürlich backe ich Amaretti auch im Frühjahr und Sommer, denn was gibt es Schöneres als ein wenig Dolce Vita mit einer italienischen Mandelmakrone zu Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato zu genießen. Im Herbst backe ich, ihr könnt es euch schon denken, auch Amaretti, als süßen Seelentröster, um mich auf die kommende dunkle und kalte Jahreszeit einzustimmen. Dann backe ich Amaretti zu Weihnachten…Sorry, das hatten wir ja schon!

Amaretti
Italienische Mandelkekse glutenfrei

Amaretti – Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Die Zubereitung…ist denkbar einfach! Mit nur wenigen Zutaten ist der Teig ganz schnell gemacht…o.k. richtig, er muss noch lange kühlen. Das kann man zur Not aber auch mal ausfallen lassen, geht auch!

Und wenn du nicht weißt wohin mit deinen Eiweißresten vom Kuchenbacken…z.B. wenn du meine Linzertorte glutenfrei und laktosefrei zubereitet hast, dann mach doch schnell einen Amaretti Teig daraus.

Mit angefeuchteten Händen, lässt sich der klebrige Teig am einfachsten zu Kugeln rollen. Die Mandel auf der Oberfläche kann auch gerne weggelassen werden. Ich mag Amaretti aber gerne mit der Mandel, da es dekorativ aussieht und der weichen Mandelmakrone noch etwas Biss gibt. 

Weihnachtsplätzchen glutenfrei
Adventskranz

Wenn die Amaretti in den vorgeheizten Ofen kommen, dann unbedingt immer mal wieder nachschauen, wie die Backfarbe gerade ist. Ich lasse sie genau so lange im Ofen, bis sich außen eine helle, leicht trockene Oberfläche gebildet hat und die Amaretti innen noch ganz weich sind. Der Boden sollte etwas gebräunt sein, dann sind sie genau richtig. Das dauert ca. 15 Minuten in meinem Backofen.

Weihnachtsbäckerei

Hier kommt das Rezept für:

Amaretti – Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Ergibt 20 Stück

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Ruhezeit: mind. 3 Stunden oder über Nacht

Backzeit: 15 Minuten

Ofentemperatur 160 °C Umluft

Amaretti – Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Kategorie: Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Rezepte, Süße Kleinigkeiten, Süßes, Selbstgemacht & Mitgebracht, Weihnachten

Amaretti

Zutaten

  • 220 g Mandeln geschält und gemahlen
  • 170 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Amaretto (Alternativ: ein paar Tropfen Bittermandelaroma)
  • 2 Eiweiß Größe M
  • 20 ganze Mandeln geschält
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitung

  1. Mandeln, Zucker, Zitronenschale und Salz in einer Schüssel vermengen. Die Eiweiße mit dem Handrührer zu Schnee schlagen (nicht zu steif). Das Eiweiß und den Amaretto unter die Mandelmischung rühren, bis sich ein klebriger Teig bildet. Den Teig für mind. 3 Stunden, besser über Nacht, mit Folie abgedeckt kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Aus dem Teig mit feuchten Händen walnussgroße Kugeln formen (ca. 20 g Teig pro Kugel). Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Jeweils eine Mandel in die Mitte der Teigkugeln drücken.
  3. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene für 15-18 Minuten backen. Die Amaretti sollen einen leicht gebräunten Boden bekommen, aber ansonsten hell und weich bleiben. Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen. In einer luftdicht verschließbaren Dose zwischen Lagen von Backpapier aufbewahren.
https://mannisstglutenfrei.com/2019/12/14/amaretti-italienische-mandelmakronen-glutenfrei/
Amaretti - Italienische Mandelmakronen glutenfrei

Glutenfreier Amaretti-Genuss…ganz ohne Einschränkungen!

2 Kommentare

  1. Christina Pauels sagt

    Lieber Frank!

    Du hast einfach ein “Händchen” für

    1. zauberhafte Leckereien,
    2. eine ästhetische Dekoration und
    3. sensationelle Fotos !!!

    Danke auch, daß Du an mich denkst und mich Deine leckeren Köstlichkeiten probieren läßt.

    So toll wie alles aussieht, schmeckt es auch !!!

    Deine Kollegin
    Christina

    • Mann-isst-glutenfrei sagt

      Liebe Christina,

      wow, so viel Lob auf einmal. Vielen lieben Dank!!!
      Es freut mich sehr, so herzlich formuliertes Feedback für meine „Blogger-Arbeit“ zu bekommen, denn leider höre ich sonst wenig von meinen Lesern.

      Gerne verwöhne ich dich weiterhin, mit meinen Mitbringseln…und schätze deine ehrliche Meinung dazu immer sehr.

      Solche Kolleginnen wie du, sind einfach Gold wert. Die Kollegen natürlich auch.

      Liebe Grüße
      Frank

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.