Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Kuchen, Rezepte, Süßes, Torten
Kommentare 1

Himbeertarte mit Mandelcreme – glutenfrei und laktosefrei

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

Heute wird es sommerlich fruchtig auf meinem Blog, mit diesem wunderbaren Rezept für eine traumhaft leckere Himbeertarte mit Mandelcreme – glutenfrei und laktosefrei.

Das Rezept solltet ihr unbedingt gleich Nachbacken…denn mehr lecker geht eigentlich nicht!

In meinen Backbüchern… die bei mir im Arbeitszimmer aufgrund der großen Anzahl, inzwischen nicht nur in Regalen, sondern auch stapelweise auf Tischen und anderen Ablagemöglcihkeiten stehen und liegen…stecken oft gelbe Post-it Zettelchen, die mich daran erinnern sollen, dass hier eine Köstlichkeit versteckt ist!

Und immer dann, wenn ich in einem der geliebten Bücher schmökere, schlage ich zuerst diese Seiten auf, um festzustellen, ob das Rezept immer noch so verführerisch für mich klingt!

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei
Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

Himbeertarte mit Mandelcreme – glutenfrei und laktosefrei

So geschehen vor ein paar Wochen. Da blätterte ich in dem wunderbaren Buch “Paris in meiner Küche” von Rachel Khoo, und schlug die mit einem gelben Zettel markierte Seite mit der wohlklingenden Überschrift…

“Tartelettes aux framboises et amandes”

…auf. Klingt das nicht auch wie Musik in deinen Ohren?

Wer mich kennt weiß, dass ich die französische Patisserie ganz besonders liebe und man mich mit einer Tarte, eigentlich immer “kriegt”. Und so geschah es auch hier. Ich musste diese Tarte endlich mal Nachbacken.

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

Die Zubereitung

Der Clou an der Tarte ist die Mandelcreme, die wie meist in französischen Rezepten, mit reichlich Butter angerührt wird. Das fördert natürlich den guten Geschmack ungemein, und die Tarte schmeckt einfach fantastisch.

Den Mürbeteig im Rezept von Rachel, habe ich durch mein eigenes glutenfreies Mandelmürbeteig-Rezept ersetzt.

Dann habe ich die Tarte nicht in kleinen, runden Förmchen, wie im Rezept angegeben gebacken, sondern meine eckige Tarte-Form verwendet…und sie macht sich hier sehr gut, finde ich!

Du kannst natürlich auch eine große runde Form verwenden. Der Mürbeteig und die Mandelmasse reicht für eine 26er Form gut aus.

Ich hatte bei der eckigen Form, die etwas kleiner ist, noch Teig und Masse übrig für eine kleine runde Tarte. Diese habe ich dann mit Blaubeeren belegt. Auch nicht übel!

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

Es bieten sich natürlich außer Himbeeren und Blaubeeren, noch viel andere Obstsorten als Belag an. Lass deiner Fantasie freien Lauf und verwende, was die Saison gerade so an Früchten hergibt.

Genießen kannst du die Tarte warm, gleich aus dem Ofen. Das machen unsere französischen Nachbarn ja sehr gerne, ich mag das nicht so. Höchstens wenn die Köstlichkeit am Abend als Dessert serviert wird, dann lasse ich mir auch einen lauwarmen Kuchen gefallen.

Ich habe die Tarte komplett abkühlen lassen, dann dick mit Puderzucker bestäubt, mir einen leckeren Rooibos Tee gekocht und dazu ganz genüsslich ein großes Stück von diesem saftigen Kuchen genossen.

Mehr Rezepte aus der französischen Patisserie findest du hier…

Galette mit Sommerbeeren – glutenfrei und laktosefrei

Cannelés Bordelais – glutenfrei und laktosefrei

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

Glutenfreier Himbeertarte-Genuss…ganz ohne Einschränkungen!

Himbeertarte mit Mandelcreme - glutenfrei und laktosefrei

1 Kommentare

  1. Pingback: Johannisbeer Streusel Käsekuchen - glutenfrei und laktosefrei - Man(n) isst glutenfrei

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.