Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Hauptspeise, Herzhaft, Kochen, Rezepte, Snack, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Quiche mit Kürbis und Feta – glutenfrei und laktosefrei

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei und laktosefrei

[ Dieser Beitrag enthält Werbung für Schär ]

Sobald die Temperaturen etwas fallen, steigt mein Appetit auf Herzhaftes sprunghaft an. Das hat die Natur schlau eingerichtet, denn jetzt müssen die Fettreserven für die Winterzeit angelegt werden. Dass bei den meisten von uns, die ein oder andere Reserve vom Rest des Jahres noch vorhanden ist, hat die Natur leider noch nicht mitbekommen. Egal, wer wird bei einer vegetarischen Quiche mit Kürbis und Feta – glutenfrei und laktosefrei, auch nur einen Gedanken an Kalorien verschwenden. Der Genuss zählt, und mehr Genuss geht nicht!

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei

Wer mich besser kennt…weiß, dass Quiche eines meiner (vielen) Lieblingsessen ist. Daher taucht auf meinem Blog, in regelmäßigen Abständen, ein neues Rezept dafür auf. Ich esse Quiche rund ums Jahr gerne, doch in der Herbst- und Winterzeit noch viel lieber.

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei und laktosefrei

Hokkaido, Butternut & Co

Egal wo man momentan einkaufen geht, kommt man an Kürbissen nicht vorbei. In allen erdenklichen Farben und Formen präsentieren sie sich in ihrer Schönheit.

Mein Food-Fotografenherz schlägt beim Anblick eines schönen Kürbisses gleich mal schneller, und meist schleppe ich dann die schwergewichtigen Teile auf dem Rad oder zu Fuß nach Hause, obwohl ich eigentlich etwas ganz anderes kaufen wollte. Auch wenn ich die Kürbisse, was selten vorkommt, nicht alle zu schmackhaften Gerichten verarbeite...so sind sie doch eine wunderschöne Dekoration im Garten oder vor dem Haus.

Ich habe das Gefühl die Vielfalt wird immer größer, doch meist kaufe auch ich zum Kochen die “üblichen” Sorten, wie Hokkaido, Butternut oder Muskat.

Herbst Quiche
Herbstdeko
Herbstdekoration

Bei diesem Rezept ist es egal, welchen Kürbis ihr verwendet. Er muss euch gut schmecken, das ist die einzige Bedingung. Ich mag Hokkaido, da ich ihn nicht schälen muss, was je nach Sorte zur Schwerstarbeit ausarten kann.

Unser Hund Momo zieht sich immer verschreckt zurück, wenn ich in der Küche mit meinem riesigen und sehr scharfen Messer mit Schwung auf die Kürbisse “einsteche” um sie erstmal zu zerteilen. Hat man das schon einmal (ohne Verletzungen) geschafft, wird es jetzt leichter.

Im Ofen gebackener Kürbis, ist eine Delikatesse… finde ich…der süßliche Geschmack mit den beim Backen entstandenen Röstaromen und das Aroma der verwendeten Gewürze ist einfach ein Traum. Daher darf der Kürbis an den Kanten ruhig etwas Farbe bekommen, wenn ihr die Kürtbiswürfel im Ofen vorbackt. 25 bis 30 Minuten reichen dafür aus.

Mein Tipp: Wenn du Hokkaidospalten mit Olivenöl und frisch gemörsertem Koriander und Kreuzkümmel einreibst, etwas Meersalz dazu…und 30 Minuten im Ofen röstest, hast du eine tolle Beilage. Gibst du noch ein paar Kartoffeln dazu, hast du ein köstliches vegetarisches Gericht. Vielleicht noch ein wenig Ziegenkäse und gehackte Kürbiskerne darüber bröseln? Hmmmh!

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei und laktosefrei

Für die Quiche habe ich 400 g geröstete Kürbiswürfel verwendet. Ihr könnt aber ruhig den ganzen Kürbis in Würfel schneiden und rösten und den Rest ganz pur genießen, oder zum Salat servieren.

Denn ein Salat muss zur Quiche sein, basta!

Das ist die perfekte Kombination, …sehr gerne esse ich Feldsalat als Beilage zur Quiche. In das selbstgemachte Dressing aus Salz, Pfeffer, Reissirup (oder Honig), Senf und Leinöl….mache ich natürlich auch einen Schuss Kürbiskernöl hinein. So gut!

Quiche mit Kürbis und Feta

Quiche mit Kürbis ist nicht das Richtige für dich? Dann hab ich noch mehr Auswahl für dich:

Quiche Lorraine – glutenfrei und laktosefrei   oder Quiche mit Lachs und Pak Choi -glutenfrei und laktosefrei

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei und laktosefrei

Das glutenfreie Mehl

Den leckeren Mürbeteig für die Quiche habe ich mit dem glutenfreien Mehl – Kuchen und Kekse – von Schär gebacken. Das Mehl eignet sich sehr gut für Mürbeteige…und wie der Name schon sagt, natürlich auch für Kuchen und Kekse…aber auch für Muffins, Pasteten oder Süßgebäck. Praktischerweise ist das Mehl in vielen Supermärkten erhältlich und kann so, beim ganz normalen Wocheneinkauf, mit in den Einkaufswagen gelegt werden. Bestimmt habt ihr es schon in dem einen oder anderen Laden entdeckt. Die leuchtend gelbe Verpackung ist nicht zu übersehen.

In Zukunft werdet ihr immer wieder mal ein Rezept auf meinem Blog finden, das mit Produkten von Schär zubereitet wird. Ich bin mit der Firma Dr. Schär meine erste Kooperation eingegangen. Der Grund diese Zusammenarbeit anzunehmen war meine Überzeugung nach einigen positiven Gesprächen mit Schär, dass das Unternehmen echtes Interesse hat die Probleme der Menschen mit Zöliakie und Glutensensivität so gut wie möglich lösen zu wollen.

Man hört mir zu, wenn ich vom glutenfreien Alltag oder über meine Erfahrungen mit glutenfreien Fertigprodukten berichte. Schär sucht eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, das schätze ich sehr! Konstruktive Kritik ist erwünscht! 

Vielleicht kann ich ja so noch mehr dazu beitragen… als “nur” leckere Rezepte zu entwickeln, um den Alltag von “uns” in Zukunft einfacher zu gestalten und das Geschmackslevel weiter zu erhöhen.

Getreu meinem Motto auf diesem Blog…“Maximaler glutenfreier Genuss…ganz ohne Einschränkungen”! 

Ich habe dem Mehl von Schär daher noch 50 g Kürbiskerne beigemischt, die ich im Blitzhacker grob gemahlen habe. Es dürfen für den extra Biss im Teig noch kleine Stückchen der Kerne zu sehen sein. Die Kürbiskerne geben dem Teig eine leicht grünliche Farbe, einen herrlich nussigen Geschmack und durch das in den Kernen enthaltene Öl zusätzlich Feuchtigkeit! Lecker!

Quiche mit Kürbis und Feta - glutenfrei und laktosefrei

Die vegetarische Füllung mache ich aus Sahne, Schmand, Eiern, Feta-Käse und Parmesan. Natürlich alles laktosefrei zu haben. Da Feta und Parmesan sehr würzig sind, müsst ihr beim Salzen der Masse etwas zurückhaltend sein. Erst mal probieren, dann nachsalzen, wenn nötig.

Über die fertige, noch warme Quiche gebe ich vor dem Servieren ein paar gehackte Kürbiskerne, die ich vorher kurz in einer Pfanne ohne Fett geröstet habe. Dann brösle ich noch etwas Feta zur Dekoration darüber.

Und das I-Tüpfelchen des guten Geschmacks ist ein kleiner Schuss österreichisches Kürbiskernöl, das ich aber erst am Tisch über mein Stück Quiche gebe! Unfassbar lecker!

Quiche mit Kürbis glutenfrei

Sollte wider Erwarten etwas von der Quiche übrig bleiben, so schmeckt sie kalt als Snack auch sehr lecker und sie lässt sich ganz umkompliziert einfrieren.

Bon appétit!!!

Quiche mit Kürbis und Feta - laktosefrei

Quiche mit Kürbis und Feta – glutenfrei und laktosefrei

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Backzeit Quiche gesamt: 50 Minuten

Backzeit Kürbis: 25 Minuten

Kühlzeit gesamt: 75 Minuten

Springform: 26 cm Durchmesser

Backofentemperatur: 180 °C Umluft

Glutenfreier Kürbis-Quiche-Genuss…ganz ohne Einschränkungen!

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.