Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Hefegebäck, Ostern, Rezepte, Süße Kleinigkeiten, Süßes
Kommentare 1

Osternester aus Hefeteig – glutenfrei und laktosefrei

zum Rezept springen
Oster Hefenester - glutenfrei und laktosefrei

[ Dieser Beitrag enthält Werbung für Schär ]

Wer hat an der Uhr gedreht…ist es wirklich schon so spät…? Gerade habe ich doch noch Blogbeiträge für Weihnachten verfasst, einen tollen Winterurlaub in den Bergen genossen, jeden Morgen Eis von der Autoscheibe gekratzt… und jetzt sitze ich hier und lade Bilder von bunten Eiern hoch? Die Zeit rast habe ich das Gefühl. Geht euch das auch so? Gut dass ihr mich habt, denn mit meinem leckeren Rezept für Osternester aus Hefeteig – glutenfrei und laktosefrei… erinnere ich diejenigen unter euch daran, die es tatsächlich noch nicht mitbekommen habe…Ostern steht schon vor der Tür!

 

Osternester aus Hefeteig - glutenfrei und laktosefrei

Und somit stellt sich auch schon wieder die Frage wie dekoriere ich, was schenke ich, wen lade ich ein und natürlich auch…“Was backe ich für meine Liebsten zu Ostern?

Diese Frage ist schnell beantwortet, denn dieses Jahr solltest du unbedingt mal mein Rezept für Osternester aus Hefeteig – glutenfrei und laktosefrei ausprobieren. So schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn die Frage der Tischdekoration hat sich mit diesem Rezept (fast) erübrigt. Sie ist nämlich essbar…bis auf die Blumen, die du vielleicht noch mit auf den Tisch stellen wirst!

Frühlings-Rezeptheft, Gewinnspiel und Mehlmischung von Schär

Das  Backrezept für die dekorativen Osternester habe ich zusammen mit meinem Kooperationspartner – Schär – umgesetzt. Ihr findet das Rezept nicht nur hier, sondern auch in dem neuen Oster Rezeptheft von Schär, das aktuell an allen Verkaufsstellen kostenlos zur Mitnahme für euch ausliegt. Darin findet ihr natürlich noch viel Interessantes mehr rund um glutenfreie Ostern zum Schmökern!

Doch damit nicht genug…denn ihr könnt jetzt auch noch etwas gewinnen. Klick einfach auf den Link und erfahre alles über über das Gewinnspiel von Schär. Sende dein liebstes Frühlingsrezept ein und gewinne eine von drei KitchenAid Küchenmaschinen.

Für die hübschen Nester habe ich die Mehlmischung  Mix Brot ausgewählt. Diese Mehlmischung von Schär eignet sich sehr gut für die Zubereitung von Hefeteilchen und wie der Name schon sagt, natürlich auch für köstliches Brot in seiner ganzen Vielfalt. Ihr könnt die Mehlmischung in vielen Supermärkten, Reformhäusern und natürlich auch online kaufen. 

Osternester aus Hefeteig - glutenfrei und laktosefrei

Glutenfreier Hefeteig

Jetzt sind wir doch mal ehrlich und hauen die Wahrheit auf den Tisch! Glutenfreier Hefeteig kommt geschmacklich und vor allem was die Konsistenz und Feuchtigkeit angeht nicht an einen „normalen“ Hefeteig heran, oder? Ich habe alles versucht, jeden Tipp aus Büchern und von Bloggern, die viel Erfahrung mit Hefeteig haben umgesetzt, aber sorry, nichts hat wirklich geholfen.

Kommt das Gebäck frisch aus dem Ofen schmeckt es gut, doch von Stunde zu Stunde kann man quasi dabei zusehen, wie sich die Konsistenz verändert. Das Gebäck wird immer trockener und fester.

Daher mein Tipp: Esst Hefeteilchen immer so schnell wie möglich auf, am besten wenn sie noch lauwarm sind. Das bringt den größtmöglichen Genuss, denn ganz frisch sind sie einfach am leckersten!

Doch inzwischen bin ich auf das englischsprachige Backbuch „Baked to Perfection“ gestoßen und habe eine Empfehlung der Autorin Katarina für das glutenfreie Backen mit Hefe befolgt. Katarina verwendet ein Gel aus Flohsamenschalen und Wasser, das dem Teig-Gemisch zugesetzt wird…und das macht tatsächlich einen riesigen Unterschied in der Zubereitung von Hefegebäck aus.

Und Leute… ich sag euch was...das hilft! Das Gebäck ist softer, elastischer, haltbarer, da es die Feuchtigkeit viel besser bindet. So einfach kann es manchmal sein…vielen Dank für den tollen Tipp!

In der Frühlingsbroschüre von Schär ist das Rezept noch ohne Gel zubereitet, das Heft war schon im Druck, als ich das Backbuch entdeckt hatte! Das heißt also… falls ihr das Rezept aus der schönen Broschüre nachbackt, fügt das Gel gerne mit hinzu. Oder ihr testet einfach das Rezept mal mit und mal ohne Gel und berichtet mir von euren Erfahrungen. Würde mich über sehr Feedback freuen.

Osternester aus Hefeteig - glutenfrei und laktosefrei
Osternester aus Hefeteig

Die Osternester formen…

Wie groß oder klein du die Nester gestalten möchtest, ist ganz dir überlassen. Wichtig wäre nur, alle Nester gleich groß zu machen, das sieht hübscher aus. Ich habe dafür vom gesamten Teig je Nest 150 g abgewogen, diesen Teig wiederum in 3 Teile zu je 50 g geteilt. Oder du gestaltest einen großes Nest aus dem gesamten Teig, legst mehrere Eier in die Mitte und setzt vielleicht noch einen Schokohasen dazu!?

Die drei Teigteilchen rollst du dann in der Hand zu einer glatten Kugel und dann auf der Arbeitsfläche zu Strängen von 30 cm Länge. Bei der Verarbeitung solltest du so wenig zusätzliches Mehl wie möglich verwenden! Bei mir ließ sich der Teig ganz ohne Hinzugabe von weiterem Mehl gut verarbeiten.

Die Stränge beim Rollen mit den Händen zwischendurch immer kurz ruhen lassen, damit sich der Teig entspannen kann. So wird verhindert, dass sich die Stränge wieder zusammenziehen. Wenn du eine großes Nest aus dem gesamten Teig machst, dann sollten die Stränge mindestens 50 cm lang sein.

Die drei Teigstränge legst du dann dicht nebeneinander und flichtst sie zu einem lockeren Zopf. Diesen Zopf beförderst du vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, formst ihn zu einem Kreis und verbindest die Enden. Nach einer weiteren Gehzeit von 60 Minuten, werden die Nester gleichmäßig mit verquirltem Ei eingestrichen. Das gibt einen schönen Glanz und eine appetitliche Backfarbe. Zur Dekoration habe ich noch Hagelzucker aufgestreut.

Nun kommen die Teilchen für ca. 15-25 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Sie sollten aber sehr hell bleiben; lässt du sie zu lange drin, trocknen sie stark aus. Also besser auf Sicht backen! Das gefärbte Osterei wird erst in die Mitte gesetzt, wenn die Kränze etwas abgekühlt sind.

Die Hefenester serviere ich meinen Gästen an Ostern zum Brunch – frisch aus dem Ofen und noch lauwarm. Mit reichlich Butter und einem dickem Klecks Marmelade gereicht, steht einem genußreichen Osterfest mit deinen Lieben nichts mehr im Wege.

Lasst es euch schmecken!

Osternester aus Hefeteig - glutenfrei und laktosefrei

Mehr Osterrezepte auf einen Klick…Karottenkuchen – glutenfrei und laktosefrei  und  Osterhasen aus Vanille Eierlikör Rührteig – glutenfrei und laktosefrei

Ostern glutenfrei

Osternester aus Hefeteig – glutenfrei und laktosefrei

Ergibt 6-7 Kränze

Arbeitszeit: 70 Minuten

Gehzeit: 135 Minuten

Backzeit: 20-25 Minuten

Ofentemperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Osternest glutenfrei

Glutenfreier Hefekranzgenuss…ganz ohne Einschränkungen!

1 Kommentare

  1. Pingback: Eierlikör Schokoladenkuchen - glutenfrei und laktosefrei - Man(n) isst glutenfrei

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.