Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Kuchen, Rezepte, Süßes, Torten, Weihnachten
Schreibe einen Kommentar

Mozartrolle – glutenfrei und (fast) laktosefrei

zum Rezept springen
Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei

Kennst du die TV-Sendung „Das große Backen“? Wolltest du vielleicht schon immer mal als Kandidat dabei sein? Dann kannst du mit diesem Rezept schon einmal anfangen zu trainieren! Das Rezept war eine der Aufgaben der „Technischen Prüfung“ aus der aktuellen Staffel mit den Back-Promis. Schon lange wollte ich selbst einmal testen, wie schwer so eine Prüfung denn wirklich ist, und daher habe ich das Rezept für die Mozartrolle – glutenfrei und (fast) laktosefrei in der vorgegebenen Zeit von 135 Minuten nach gebacken. Oh mein Gott, ein echt straffes Programm. Hätte die Aufgabe gelautet, die Mozartrolle in der vorgegebenen Zeit zu essen, wäre ich nicht so ins Schwitzen gekommen. 

Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei

Falls du mit der Sendung „nichts am Hut hast“…so lass dich davon nicht abhalten das Rezept nachzubacken…denn der Aufwand lohnt sich. Die Torte ist köstlich!

Als ich beim Schauen der Sendung hörte, dass das Rezept den Zutaten einer Mozartkugel in Kuchenform nachempfunden ist, fiel die Entscheidung ganz spontan, dieses Rezept in einer glutenfreien und (fast) laktosefreien Variante nachzubacken. Ich hörte nur…Schokolade, Nougat, Pistazien und Marzipan und es gab kein Halten mehr!

Die Torte is nur „fast laktosefrei“… da handelsübliches Nougat Milchpulver enthält! Aber bei 150 g Nougat auf den ganzen Kuchen, ist die Menge an Laktose pro Stück wirklich nicht dramatisch.

Die Original Salzburger Mozartkugel

Im Jahre 1890 erfand der Salzburger Konditor PAUL FÜRST (nicht Mozart) die heute weltbekannte Salzburger Mozartkugel. Seine feine Kreation aus Marzipan mit Pistazien, umhüllt von Nougat und dunkler Schokolade wurde rasch zur berühmtesten Praline der Stadt.

Leider vergaß der gute Mann ein Patent darauf anzumelden, und daher gibt es heute eine Masse an Nachahmern, die ihr Produkt auch Mozartkugel nennen dürfen, aber nicht „Original“.

Das Original  Link zur Website von Fürst ist in Silberfolie gewickelt und mit einem blauen Porträt von Mozart versehen…und die wenigsten Menschen kennen das Original. Sie wird noch heute, im Gegensatz zu den Nachahmer Produkten, von Hand hergestellt und schmeckt auch deutlich hochwertiger. Da die Kugeln zum Tunken in Schokolade auf ein Stäbchen gesteckt werden, haben sie das typische „Löchlein“, welches wieder (in Handarbeit) mit Schokolade verschlossen wird. An der kleinen Unebenheit die dabei entsteht, lässt sich das Original leicht erkennen. Die industriell hergestellten Kugeln sind ganz glatt und haben meist aber eine Naht.

Immer wenn ich in Salzburg bin, führt mich der erste Weg zu einer der vielen Verkaufsstellen von Fürst in der Stadt, um mich mit reichlich „Original Salzburger Mozartkugeln“ einzudecken und um gleich eine davon „to go“ zu vernaschen.

Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei

Zubereitung der Mozartrolle – glutenfrei und (fast) laktosefrei

Das tolle Rezept stammt von der mit mehreren Auszeichnungen (wie z.B. Master Sugar Artist) versehenen Konditorin Bettina Schliephake-Burchardt, genannt Betty, einer der Jurorinnen aus der Sendung.

Die Rolle besteht aus vier Komponenten. Dem soften Biskuit, der fluffigen Nougat-Buttercreme, dem grünen Marzipan-Pistazienkern und der glänzenden Schokoglasur.

Bei der Zubereitung der einzelnen Bestandteile solltest du dir dann doch mehr als 135 Minuten Zeit lassen…falls du dich nicht im Training als Teilnehmer der Sendung befindest! Der Biskuit und der Marzipan-Pistazienkern, können auch schon am Vortag zubereitet werden, wenn dir das alles an einem Tag zu viel Arbeit ist.

Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei
Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei

Es erfordert schon etwas Geschick die Rolle zu fertigen, einem totalen Backanfänger würde ich das Rezept jetzt nicht unbedingt empfehlen. Du kannst dir die einzelnen Arbeits-Schritte aber über diesen Link Mozartrolle Youtube ganz in Ruhe anschauen, aus den Fehlern der prominenten Backkandidaten lernen und den einen oder anderen guten Tipp erhalten.

Bleibt mir nur noch dir ganz viel Spaß beim Backen zu wünschen und vielleicht kommst du ja, wenn dir das Rezept gut gelungen ist, auf den Geschmack…doch mal als Kandidat am Großen Backen teilzunehmen! Lass es mich dann wissen!

Schokoladenkuchen glutenfrei

Mehr Rezepte für köstliche Torten findest du hier Maronen Haselnusstorte – ohne Mehl

oder hier Schwarzwälder Kirschtorte – glutenfrei und laktosefrei

Mozartrolle - glutenfrei und (fast) laktosefrei

Mozartrolle – glutenfrei und (fast) laktosefrei

Ofentemperatur: 180°C Umluft

Zubereitungszeit: 135 Minuten aufwärts

Backzeit: 10-12 Minuten

Schokorolle- glutenfrei

Glutenfreier Mozartkugel-Torten-Genuss…ganz ohne Einschränkungen!

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.