Backen, Frei von Gluten, Frei von Laktose, Rezepte, Süßes, Torten
Kommentare 2

Erdbeer Quark Torte – glutenfrei und laktosefrei

Erdbeer Quark Torte

Erdbeer Quark Torte – Genuss glutenfrei und laktosefrei

Am Vatertag hatte sich willkommener Familienbesuch aus Düsseldorf zum Brunch und anschließendem Kaffeeklatsch angekündigt und so stellte sich die Frage, was serviere ich der lieben Verwandtschaft zum Kaffee? Die Frage war ganz schnell beantwortet, da hatte ich doch endlich einen Grund gefunden, meine glutenfreie und laktosefreie Lieblings Erdbeer Quark Torte mal wieder zu backen. Diese Torte gibt es bei mir seit Jahren in der Erbeerzeit zumindest einmal. Natürlich auch zum Muttertag das ideale Mitbringsel, daher habe ich für den heutigen Muttertag gleich noch eine davon gebacken. Sie schmeckt total lecker, ist nicht so schwer zu machen, kommt immer gut an und sieht auch noch sehr ansprechend aus! Was will man mehr?Erdbeer Quark Torte

Tortenrezept 

Ich habe diese Erdbeer Quark Torte schon vor meiner Diagnose 2014 mehrfach in der nicht glutenfreien Version gebacken. Das Rezept stammt aus der Zeitschrift Living at Home und hat mich damals im Jahr 2010 schon allein durch die Optik sehr begeistert. Nachdem ich die Torte dann zum ersten mal gebacken und probiert hatte, war ich auch vom tollen Geschmack sehr angetan. Ich habe das Lieblings-Rezept 2014 dann sogleich in eine dem Original in nichts nachstehende Variante frei von Gluten und Laktose umgewandelt. Seit dem genieße ich die Torte mit meinen Gästen wieder ganz ohne Einschränkungen.

Erdbeer Quark Torte

Was kommt rein in die Erdbeer Quark Torte…

 

Biskuit:

Zubereitet wird der Boden wie ein klassischer Biskuit, aber dann kommt als i-Tüpfelchen noch flüssige Butter mit in den Teig. Und um noch einen oben drauf zu setzen den Teig noch saftiger werden zu lassen, sparen wir auch nicht am Eierlikör, der dem Teig noch einen zusätzlichen Aromen-Kick verleiht.

Mager-Quark:

Durch den Mager-Quark ist die Torte nicht wirklich mächtig, macht aber doch ordentlich satt. Na ja, und „etwas“ Sahne ist natürlich auch noch drin. Also schneidet die Stücke nicht zu groß…wie ich das am Donnerstag gemacht hatte. Das war zwar gut gemeint, aber nach einem üppigen Brunch, dann für manchen doch zu viel…die Reste wurden als Doggy bag aber gerne mitgenommen! Ihr könnt gut 16 Stücke aus der Torte schneiden, mehr als 12 Stück, werden es bei mir aber irgendwie nie!?

Erdbeer Quark Torte

Erbeeren:

Schön fruchtig wird es dann durch die aromatischen Erdbeeren. Davon sind gleich 500 g als Püree mit in der Füllung und dann liegen noch mal 200g oben als Deko mit auf der Torte. Ich hatte meine Erdbeeren direkt beim Bauern gekauft und sie hatten durch die momentane Wärme auch schon einen tollen intensiven Geschmack.

Pistazien:

Ich habe das Rezept in der Creme-Füllung noch um gehackte Pistazien erweitert. Das gibt der Torte einen leichten Crunch und macht sich auch farblich sehr gut.

Bio-Zitrone:

In der Erdbeerfüllung steckt der Saft und die abgeriebene Schale einer ganzen Bio-Zitrone. Das gibt dem Erdbeer-Püree eine zusätzlich säuerliche Note, und sollte unbedingt mit hinein gegeben werden.

Erdbeer Quark Torte


Hier kommt das Rezept für die Erdbeer Quark Torte… 

 

Für eine Springform: 26 cm Ø

Arbeitsmittel: Tortenring

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Backzeit: 40 Minuten

Kühlzeit: über Nacht

Zutaten Boden:
  • 200 g Butter laktosefrei
  • 4 Eier Größe M
  • 200 g feinster Backzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 200 g Mehlmischung glutenfrei deiner Wahl (ich habe Red Mill 1to1 verwendet)
  • 1 TL Flohsamen gemahlen
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver glutenfrei
  • 3 TL Backpulver glutenfrei
  • 200 ml Eierlikör
Zutaten Füllung:
  • 700 g Erdbeeren
  • 11 Blatt Gelatine
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone  – Saft und abgeriebene Schale
  • 600 g Magerquark laktosefrei
  • 600 ml Sahne laktosefrei
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 30 g weiße Schokolade oder Kuvertüre
Zubereitung Boden:
  1. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
  3. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  4. Die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillezucker in 6 Minuten weißcremig schlagen.
  5. Das Mehl, die Flohsamen, das Backpulver und das Vanillepuddingpulver gut miteinander vermischen.
  6. Den Eierlikör und die geschmolzene Butter unter die aufgeschlagene Eiermasse rühren.
  7. Die Mehlmischung darüber sieben und unterheben.
  8. In die vorbereitete Springform füllen und auf der mittleren Schiene im Ofen für ca. 40 Minuten backen.
  9. Etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.
Zubereitung Füllung:
  1. Die Erdbeeren waschen. 200 g zur Seite legen, das Grün dran lassen. Die restlichen Beeren putzen und falls sie sehr groß sind in Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft, der Schale und 50 g vom Zucker pürieren. Sieben Blatt von der Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und nach Packungsanweisung auflösen. Mit 5 EL vom Erdbeerpüree vermischen. Zurück zu der restlichen Erdbeermasse geben und gut unterrühren. In den Kühlschrank stellen und etwas gelieren lassen.
  2. Jetzt 300 ml  Sahne steif schlagen. Die restlichen vier Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit den übrigen 50 g Zucker und dem Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Gelatine ausdrücken und nach Packungsanweisung auflösen. 4 EL von der Quarkmasse unter die Gelatine rühren und alles zurück in die restliche Quarkmasse geben und gut vermengen. Die Sahne und die Pistazien unterheben.
Aufbau der Torte:
  1. Den abgekühlten Biskuit einmal quer durchschneiden. Einen Tortenring um die Unterseite legen.
  2. 3/4 der Quark-Sahne-Masse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Das angelierte Erdbeerpüree noch einmal durchrühren und ebenfalls in die Form geben. Mit einem Löffelstil die beiden Schichten marmorieren, so wie man das bei Marmorkuchen ganz klassisch auch macht. Es sollte also jetzt auf der Oberseite auch etwas von der weißen Masse zu sehen sein.
  3. Nun wird der zweite Boden aufgelegt und leicht angedrückt. Darauf verstreicht ihr jetzt den Rest der Quarkmasse, mit einer Palette schön glätten.
  4. Jetzt über Nacht ab in den Kühlschrank damit.
  5. Am nächsten Tag die Torte aus dem Tortenring lösen. 300 g Sahne aufschlagen und die Torte damit einstreichen. Nicht zu glatt machen, es sollte etwas gewollt wellig bleiben.
  6. Zum Schluss noch die Schokolade hobeln, die restlichen Erdbeeren dekorativ auf dem Kuchen verteilen und mit der Schokolade bestreuen. Geschafft, und schon ist diese wunderschöne und leckere Torte fertig.

Tipp: Diese Torte lässt sich natürlich mit vielen anderen Obstsorten zubereiten. Ich habe sie auch schon mit Brombeeren oder Himbeeren gemacht. Dabei habe ich das Fruchtpüree aber noch durch ein Sieb gestrichen, damit die Kernchen raus sind.

Noch mehr fruchtige Tortenrezepte gibt es hier:

Mango Himbeer Törtchen     Low Carb Quark Heidelbeer Torte

Glutenfreier Genuss…ganz ohne Einschränkungen!

2 Kommentare

  1. Taryn Kirsch sagt

    Ich habe die Torte vor ein paar Tagen nachgebacken. Einfach super. Alle waren begeistert und haben trotz der Größe der Kuchenstücke noch ein zweites Stück gegessen. Ich hatte das Red Mill Mehl nicht und habe dafür 150g Scheer glutenfrei und 50g Kokosmehl verwendet. Das geht auch gut und alles bleibt schön saftig. Das ist jetzt unsere neue Lieblingstorte. Danke Frank für das tolle Rezept!

    • Mann-isst-glutenfrei sagt

      Liebe Taryn, da freue ich mich wirklich sehr, dass euch die Torte so gut geschmeckt hat. Danke auch für den Tipp mit dem Mehl. Liebe Grüsse Frank

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Freue mich über deinen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.